Aus unserem Instagram-Feed

Wir nutzen Instagram als Kanal, um zeitnah über Neuigkeiten und Projekte oder direkt von Produktionen zu berichten. Die Bilder werden neben Instagram auch auf unserer Facebook-Seite und unserem Twitter-Account veröffentlicht.

An dieser Stelle finden sich die letzten sechs Postings aus unserem Instagram-Feed. Über den Button gelangen Sie direkt zu unserem Instagram-Account.

Ein Stream – vier Sprachen! Auf dieses Event haben wir lange hingearbeitet: Für einen außergewöhnlichen Kunden realisierten wir eine digitale MitarbeiterInnenversammlung, die live in mehrere Sprachen übersetzt wurde. An diesem Tag befand sich ein zweiköpfiges Team von Livestream.watch vor Ort in Stuttgart, um die Fragerunde zwischen MitarbeiterInnen und Geschäftsführung zu realisieren, während in der Schaltzentrale in Frankfurt ein vierköpfiges Team beschäftigt war, die Streams in allen Sprachen auf Sendung zu schicken. Es befanden sich drei Dolmetscher live im Stream, die für die TeilnehmerInnen auf Französisch, Italienisch und Ungarisch übersetzt haben. Neben dieser anspruchsvollen Konferenz liefen am gleichen Tag noch zwei

Eine Achterbahnfahrt im Aufträgeland Von 10 Wochen, die wir als Betrieb bei der Auftragslage zu Beginn der Pandemie noch hätten überleben können, kamen wir innerhalb des letzten Jahres insgesamt auf über 100 Livesendungen! Diese Achterbahnfahrt versetzte unser ganzes Team in den völligen Ausnahmezustand.

Gestern hatten wir die Buchvorstellung und Lesung beim Amt für Multikulturelle Angelegenheiten im Livestream, heute ist das Buch angekommen: Ein 60 Jahre verschollenes literarisches Werk, dass autobiografisch die Geschichte des jüdischen Polen Leopold Tyrmand im Frankfurt während des zweiten Weltkriegs beschreibt. Tyrmand gibt sich als Franzose aus und arbeitet als Kellner im Parkhotel. Sobald das Video auf YouTube ist, werden wir das noch teilen, damit vielleicht noch ein paar Leute Lust auf dieses unglaubliche Buch bekommen. /Seb

Livestream der Pressekonferenz des #Kulturdezernat @frankfurt.de zur Planung der Gedenkstätte KZ Katzbach.

Wir freuen uns, unseren seit bereits vielen Jahren eingearbeiteten Freelancer Daniel Lindner fest in unserem Team begrüßen zu können! Daniel wird uns – ganz einfach gesagt – in ALLEN Bereichen verstärken. Dafür bringt er ein gutes Auge für Bildkomposition und Motion Design mit. Ein geschultes Ohr für Musik und Sound. Und ein geschicktes Händchen für Kameraführung und Bildmischung. Außerdem liebt er alles Technische und ein lieber Zeitgenosse mit viel Humor und guter Laune ist er auch noch. In seiner Freizeit ist er viel mit seinen Hunden unterwegs, spielt gern Gitarre und treibt viel Sport.

Seit vielen Jahren dürfen wir die Diskussion um den Neubau von @schauspiel_frankfurt und @oper_frankfurt mit der Kamera verfolgen und live auf Sendung bringen. Der heutige Bürgerdialog ist eine weitere schöne Stream-Umsetzung mit vier Podiumsteilnehmern vor Ort und zwei Zuschaltungen, die auch außerhalb der Pandemiezeiten funktionieren kann.